<!--@ParagraphImageLinkAlt-->

TR Press DE - 27-11-2020

Kooperation mit Supermarktkette bringt Millionen für Team Rynkeby ein

Eine einfache, aber erfolgreiche Kooperation zwischen dem Team Rynkeby-God Morgon und der Supermarktkette ICA in Schweden hat eine große Bedeutung bei der Sammlung von Geld für schwerkranke Kinder.

Kauf einen Papierbeutel und du wirst drei Cent schwedische Kronen an die Team Rynkeby Stiftung spenden. Oder kauf, zum Beispiel, eine Packung Kekse oder ein Kilo Bananen und du wirst eine Krone für schwerkranke Kinder spenden.

Es hört sich einfach an, und es ist einfach, aber der Unterschied wird über die Summe gemacht, wenn alles zusammenkommt.

„Es ist eine Win-Win-Situation für alle!“

Diese sind die Worte von Paul Chronqvist-Svensson, Country Manager für Team Rynkeby in Schweden, wenn er die Kooperation mit der Supermarktkette ICA beschreibt, bei der die lokalen Händler kreativ werden können, wenn es um Ideen für den guten Zweck geht.

„Die ICA-Supermärkte hier in Schweden werden von Franchisenehmern betrieben. Das bedeutet, dass jeder Supermarkt individuell entscheiden kann, ob sie an der Aktion teilnehmen, und wenn ja, in welcher Art sie am meisten Geld für den guten Zweck sammeln können. Das gibt den lokalen Supermärkten eine gewisse Unabhängigkeit seiner eigenen Erfolge und beide, Supermarkt und Kunden, helfen dabei, schwedische Kronen für krebskranke Kinder zu sammeln,“ sagt Paul Chronqvist-Svensson weiter.

Dieses Jahr ist es in Schweden geplant, 40 Millionen schwedischen Kronen zu sammeln. Mindestens 20% davon wird aus der Kooperation mit der großen Supermarktkette erwartet.

Die lokale Verankerung macht den Unterschied
Ausdrücklich fängt die Kooperation zwischen Team Rynkeby und einem ICA-Supermarkt mit der Entscheidung, das Projekt als Sponsor zu unterstützen. Danach sind die Supermärkte diejenigen, die Ideen für das Geldsammeln suchen.

In einigen Fällen wird entschieden, eine feste Menge an Geld (zum Beispiel) pro verkauftes Kilo Bananen oder auch Toilettenpapier zu spenden. Eine andere Option ist, einen gelben „Team Rynkeby Button“ am Pfandautomat zu platzieren, wodurch die Kunden ihr Pfandgeld an die Stiftung spenden können. Beim ICA Kvantum Mobilia in Lund, welcher von Emilia La Nilsson betrieben wird, werden regelmäßige Aktivitäten durchgeführt. In der Weihnachtszeit, zum Beispiel, wird eine festgelegte Menge an Geld pro verkaufte Ingwerbrot-Packung gespendet. „Beide, Kunden und Mitarbeiter, haben interessante Ideen. Mit uns hat sich die Aktion in einen Wettbewerb verwandelt, wo es darum geht, welchen ICA-Supermarkt die meisten Spenden sammelt,“ sagt Emilia La Nilsson.

Der Artikel wird unter dem Bild fortgesetzt...

Engagierte Kollegen bei ICA
Bernt Welander, Betreiber der ICA-Filiale Maxi Barkarbystaden in Järfälla, ist in der Kooperation seit 2017. Er merkt, dass dieses Projekt auch zum Teamspirit im Shop beiträgt.

„Ich fühle, dass die Kooperation uns eine Menge positive Energie gibt und gleichzeitig das gute Gefühl, in der Aktion involviert zu sein und einen Unterschied zu machen. Der Rahmen und die Kooperation an sich gibt uns die Möglichkeit, Mitarbeiter, Kollegen, Kunden und sogar Partner in einer einfachen und klaren Weise zu engagieren,“ sagt Bernt Welander.

Heute sind 62 ICA Filialen Teil der Kooperation. Es gibt weitere 1200 ICA Supermärkte in Schweden, die involviert werden könnten und mindestens genau so viele neue Ideen, wie sie Geld für den guten Zweck sammeln könnten.

„Wenn Sie mich persönlich fragen, würde ich sagen, dass viel mehr ICA Märkte das Projekt unterstützen könnten und krebskranken Kindern helfen könnten. Das Potenzial ist groß, weil so viele kleine Ideen einen bedeutenden Unterschied im großen Ganzen machen,“ sagt Bernt Welander.

Potenzial in anderen Ländern
Das Projekt wächst jährlich in Schweden. Für das ICA Klingan hatte es einen großen Einfluss auf die Wahrnehmung des Supermarkts in der Umgebung.

„In unserem lokalen Shopping-Center hat ein neuer Supermarkt neben der ICA Filiale eröffnet. Darauffolgend haben wir erkannt, dass viele Einkäufer lieber bei ICA einkaufen, um die Kooperation zwischen ICA und Team Rynkeby-God Morgon zu unterstützen. Das zeigt eindeutig die Bedeutung des Namens, dass das Projekt in der Region etabliert hat,“ sagt Jan-Inge Jannis Dahlman, Inhaber des ICA-Stores in West-Schweden.

Laut Jan Aronsen, Sponsoringkoordinator für Team Rynkeby-God Morgon, ist die Stärke des Projekts, dass alle davon profitieren können.

„ICA erhält eine gute CSR-Reputation aus der Kooperation. Sie sind ein gutes Beispiel für ein nachhaltiges Geschäft. Gleichzeitig kann ICA stolz darauf sein, was die Kette und die Kunden erreicht haben. Zusammen gibt es den Kindern eine höhere Chance, kritischen Krankheiten zu überleben.“

Dementsprechend findet der CEO in Schweden, dass andere Länder das Projekt annehmen und davon profitieren können.

„Zusammen können wir mehr machen. ICA-Händler sind sehr kreative Unternehmer, wenn es um Fundraising geht. Alle sind darüber passioniert, einen Unterschied zu machen und sich in den eigenen Initiativen zu involvieren.“ sagt Paul Chronqvist-Svensson.

Fakten:

  • Das ICA Project startete im Jahr 2015 in Schweden
  • Das Team Rynkeby in Schweden erwartet in diesem Jahr eine Summe von 40 Millionen Kronen. 20% davon werden aus der Kooperation mit der Supermarktkette erwartet
  • Bisher nehmen 62 ICA-Filialen am Projekt mit Team Rynkeby-God Morgon teil

Skriv kommentar

 

Back

Team Rynkeby - hohes C: Let‘s meet in Paris

Team Rynkeby - hohes C: Let‘s meet in Paris. Watch the video here....

See videos

Schwerkranke Kinder

In Deutschland unterstützt Team Rynkeby – hohes C die Deutsche Kinderkrebsstiftung.

Lesen Sie mehr

Platinum Sponsors

Følg vores tur på Instagram